Fluch der Karibik

- Werbung -

PIRATES OF THE CARIBBEAN – FREMDE GEZEITEN Rezension

Darauf haben wir viele Jahre gewartet, endlich ist Captain Jack zurück und darf diesmal zur vollen Leistung auffahren, denn der vierte Teil der Piraten-Saga verzichtet vollkommen auf eine abgedrehte Story, unübersichtlich viele Charaktere oder megagroße Effekte, stattdessen konzentriert sich voll und ganz auf Captain Jack Sparrow. Und der bietet solides Mantel-und-Degen-Kino mit allem was dazu gehört, vom Schwingen am Kronleuchter, über eine Kutschen-Verfolgungsjagd bis hin zum Fässerrollen. PIRATES OF THE CARIBBEAN – FREMDE GEZEITEN ist die Captain Jack Sparrow Solo-Show! Aber nicht nur das wird vielen Fans gefallen, auch stilistisch geht es “back to the roots”. Wenn man den vierten Teil überhaupt mit einem der drei anderen Teile vergleichen kann, dann am ehesten mit dem ersten.

Die Handlung beginnt damit, dass spanische Fischer einen alten Mann aus dem Meer ziehen, der die legendäre Quelle der ewigen Jugend entdeckt hat. Der Fall wird vor den spanischen König gebracht, der seine Flotte sofort mit der Suche beginnen lässt. Währenddessen bekommt Jack in London eine Audienz bei dem britischen König George II., der ihn darum bittet, ihm bei der Suche nach der Quelle zu helfen, er würde ihm dafür ein Schiff und eine Besatzung stellen. Als Jack erfährt, dass Barbossa diese Expedition anführen soll, flieht er aus dem Palast versteckt sich schließlich in einer Taverne im Hafenviertel. Dort trifft er auf seine ehemalige Geliebte Angelica, die ihn überlistet und ihn auf die Queen Anne's Revenge entführt, dem Schiff des berüchtigten Piraten Blackbeard. Wie sich heraus stellt, ist der ebenfalls auf der Suche nach der Quelle der ewigen Jugend und Angelica ist seine Tochter. An Bord der Revenge befinden sich außer der Crew und der gefangene Missionar Philip. Währenddessen wird Jacks alter Kumpane Gibbs, der ebenfalls den Ort der Quelle kennt, von der britischen Flotte in Dienst genommen. Nun beginnt ein Wettrennen zwischen den spanischen Seefahrern, der britischen Flotte und Blackbeard.  Alle wollen als erste die Quelle der ewigen Jugend finden.

Es gibt viele neue Charaktere, wie beispielsweise Blackbeard, genial verkörpert vom britischen Schauspieler Ian McShane (DEADWOOD) und die feurige Angelica, perfekt besetzt mit Penélope Cruz. Ebenfalls neu im Boot sind Missionar Philip, der vom Nachwuchsschauspieler Sam Claflin gespielt wird und seine große Liebe die  Meerjungfrau Syrena, gespielt von der wunderschönen Astrid Bergès-Frisbey. Offensichtlich sollen die beiden als Ersatz für Will und Liz herhalten, die diesmal nicht mit von der Partie sind. Das gelingt aber leider nur mäßig und die beiden sind nur ein blasses Abbild von Orlando Bloom und Keira Knightley. Zum Glück ist Jack Sparrow ganz der Alte: Seine Sprüche sind cool wie immer und es macht richtig Spaß ihm zuzusehen. Highlight des Films ist sicherlich der Auftritt der Meerjungfrauen, die zum Verlieben und Fürchten zugleich sind, hier möchte ich aber nicht zu viel verraten.

Auch wenn der vierte Teil nicht immer mit den ersten drei Teilen mithalten kann, so bietet er doch beeindruckendes, mitreißendes Abenteuer-Kino mit einem grandiosen Johnny Depp in der Hauptrolle, vielen spannenden Szenen und vor allem jeder Menge Spaß! Auf jeden Fall war das alte FLUCH DER KARIBIK Feeling sofort wieder da! Klar soweit?









Dies ist keine offizielle Website, sondern eine private Fan-Website! © by jack-sparrow.de. Alle Texte, Fotos, Designs dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. "Fluch der Karibik"®, "Pirates of the Carribean"® und alle Titel, Charaktere und Namen zu "Pirates of the Carribean" sind Markenzeichen von Disney. Alle Rechte für die Verfilmung liegen bei Buena Vista International. Die Verwendung aller Copyrights und Markenzeichen für Bücher, Artikel, Filme und ähnliches ist nach der "fair use clause" des Copyright Gesetzes erlaubt. Impressum
 


...bei amazon.de


bei amazon.de bestellen...

FLUCH DER KARIBIK 2
Soundtrack von Hans Zimmer


bei amazon.de bestellen...
THE ART OF PIRATES 
OF THE CARIBBEAN
Artbook